66-Seen-Wanderweg

Der 66-Seen-Wanderweg in Brandenburg

eingetragen in: Blog, Deutschland, Wandern | 3

Irgendwann wird das Laufen in Berlin ziemlich unspannend, wenn man die Strecken rund um sein zu Hause kennt und auch bei den längeren Distanzen nichts Neues mehr entdeckt.

Das hat sich Caro von Earn your Bacon wohl auch gedacht und eine Wandergruppe für den Berliner Raum gegründet.Als Team Earn your Bacon wandern nun regelmäßig größere Gruppen in Brandenburg und Berlin rum. Da ich das Wandern in Gruppen (noch) nicht so angenehm finde und lieber alleine unterwegs bin, habe ich mir den 66-Seen-Wanderweg als neues Highlight ausgesucht.

66-Seen-Wanderweg

Der 66-Seen-Wanderweg ist ein circa 400 Kilometer langer Wanderweg der einmal rund um Berlin führt. Er ist klassisch in 17 Etappen eingeteilt, die entweder direkt nacheinander oder in Etappen gelaufen werden können.

Da meine Eltern inzwischen auch dem Wanderfieber verfallen sind, wollen wir nun zu dritt den gesamten Wanderweg erkunden. Das wird allerdings nicht an einem Stück passieren sondern immer wenn wir mal ein Wochenende oder einen Tag gemeinsam Zeit haben.

Etappen

Die Etappen vom 66-Seen-Wanderweg sind im Schnitt auch länger als 20 Kilometer, was uns noch zu weit ist, so dass wir gerne auch halbe Etappen laufen. Meine Berichte zu den einzelnen Etappen findest du dann hier, wenn wir sie gewandert sind.

  1. Potsdam – Marquardt
  2. Marquardt – Brieselang
  3. Brieselang – Hennigsdorf
  4. Hennigsdorf – Wensickendorf
    1. Teil 1
    2. Teil 2
  5. Wensickendorf – Melchow
  6. Melchow – Leuenberg
  7. Leuenberg – Strausberg
  8. Strausberg – Rüdersdorf
  9. Rüdersdorf – Hangelsberg
  10. Hangelsberg – Saarow
  11. Saarow – Rietz
  12. Rietz – Leibsch
  13. Leibsch – Halbe
  14. Halbe – Wünsdorf
  15. Wünsdorf – Trebbin
  16. Trebbin – Seddin
  17. Seddin – Potsdam

Erreichbarkeit

Die einzelnen Etappen vom 66-Seen-Wanderweg lassen sich alle mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Das macht den Wanderweg natürlich besonders attraktiv für Berliner, die einen Tagesausflug planen wollen.

Als Start eignet sich klassischerweise die erste Etappe, die in Potsdam beginnt. Wir haben diese jedoch gleich ausgelassen, da wir nicht durch die Stadt wandern wollten und sind mit Etappe 5 eingestiegen. Diese führte von Wensickendorf nach Melchow und an 8 Seen vorbei.

Zum Einstieg war das genau richtig.

Der beste Zeitpunkt

Da die Etappen alle recht gut zu erreichen sind und auch relativ einfach zu wandern sind kann man sie zu jeder Jahreszeit wandern. Wir haben im November 2017 angefangen mit Temperaturen rund um den Gefrierpunkt, was noch sehr angenehm war.

Möchte man unterwegs zelten sieht das vielleicht etwas anders aus, aber da wir in einer Pension untergekommen sind, war das wirklich ein perfekter Auftakt.

Wanderführer

Da wir noch keine versierten Wanderer sind und auch nicht wirklich die Helden beim Navigieren haben wir uns für diesen Wanderführer entschieden. Der hilft mir wirklich gut beim Routen und Touren planen, da alle Unterdistanzen sehr leicht verständlich noch einmal aufgeschlüsselt sind, die An- und Abfahrt zu den Etappen sowie Unterkünfte und Restaurants an der Strecke eingezeichnet sind. Ebenfalls sind Informationen zu Alternativrouten und Sehenswürdigkeiten enthalten, was dieses Buch für uns rundum abrundet.

Packliste

In diesem Beitrag habe ich einmal meine Packliste für den 66 Seen Wanderweg zusammengefasst.

Folge Mietze:

Tierärztin

immerhungrige katzenverliebte fitnessverrückte Weltenbummlerin

3 Antworten

  1. […] ich an meinen freien Wochenenden immer öfter im Berliner Umland unterwegs bin und Wanderwege erkunde, habe ich mir den ein oder anderen Gedanken gemacht, was man […]

  2. Chrissi
    | Antworten

    Komme aus der Gegend und kann diese Wanderung auf jeden Fall empfehlen…wunderschöne Natur, viele Schlösser und Parks und tolle Restaurants…Brandenburg lohnt sich 😉
    LG Chrissi

    • Mietze
      | Antworten

      Hi Chrissi,
      ach das ist ja eine coole Rückmeldung von dir. Wir haben bisher eine Etappe gemacht. Da muss ich noch die Fotos besorgen und dann schreibe ich drüber. Am Sonntag steht die Hälfte von Etappe 4 an und nächstes Wochenende Etappe 9. Bin schon ganz gespannt.
      Die erste Etappe haben wir auch im November gemacht und da war es schon recht kalt.

      Hoffentlich gibts unterwegs auch ein paar nette Lokale zum Einkehren. Wir werden naemlich sehr entspannt unterwegs sein:D
      Liebe Grüße nach Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.