Hannover Halbmarathon

eingetragen in: Blog, Running, Wettkämpfe | 3

Warum Hannover?

Ursprünglich wollte ich einen Frühjahrsmarathon laufen um eine Generalprobe für den Triest Marathon zu haben. Da meine Motivation im letzten Herbst aber sehr zu wünschen übrig lies, entschied ich auch in Triest nur über die halbe Distanz an den Start zu gehen. Also galt es ab Januar 2017 strukturiert für 2 Halbmarathons im Abstand von 4 Wochen zu trainieren.

Als alteingesessener Berliner macht mich der Berliner HM nicht mehr wirklich an und so nutzte ich die Chance im Oktober und bewarb mich als Botschafter für den Hannover Marathon. Anfang Januar erhielt ich die offizielle Bestätigung und ein Botschafterpäkchen mit vielen kleinen Geschenken, die uns Botschaftern das Training erleichtern sollten. 26 andere fleißige Läufer wurden auserwählt um mit mir und über 20.000 anderen Startern am 09.04.2017 an den Start zu gehen.

Mein Training habe ich hauptsächlich auf Instagram festgehalten und dort von meinen Long Runs, aber auch den kürzeren Einheiten berichtet. Da ich ne faule Socke bin, habe ich auch dieses Jahr kein Tempotraining gemacht. Wenn ich einen guten Tag hatte war ich im Training etwas flotter unterwegs, aber Intervalle und Fahrtenspiele sucht man in meiner Garmin Chronik vergebens. Mit 5 x 20 – 22 Kilometern war ich aber zumindest für die Distanz gut gerüstet.

Treffen mit Arne Gabius und allen Hannover Marathon Botschaftern

Samstag um 7 … morgens… setzten wir uns Richtung Hannover in Bewegung. Mit dem kurzfristig umgebuchten ICE brauchten wir nur 1.5 Stunden. Eigentlich wollten mit dem Flixbus fahren, aber nachdem wir Meldung bekommen hatten, dass wir Arne Gabius treffen durften, änderten wir noch einmal unsere Pläne.

Hannover Marathon Botschafter 2017
Hannover Marathon Botschafter 2017

 

Das Get2Gether fand im GOP Variete in Hannover statt. Die meisten der 27 Botschafter waren vor Ort und erstarrten beinahe in Ehrfurcht, als Arne den Raum betrat 😀 Das wäre allerdings nicht nötig gewesen, da er wirklich total sympathisch war und sich für jeden Botschafter Zeit nahm. Wir haben ihn mit Fragen gelöchert und noch einmal über seine Beckenverletzung gesprochen, aufgrund der er nicht bei den Olympischen Spielen in Rio dabei sein konnte. Seit Weihnachten konnte er aber wieder gut trainieren und hofft in Hannover eine Zielzeit zwischen 2:10h und 2:12h hinzulegen.

Auf der Strecke möchte er einen neuen norwegischen Spezialdrink ausprobieren. Der Zukunft der Laufnahrung wie er sagt! Enthaltene Algenextrakte sollen die Zuckermoleküle im Magen einkapseln und ihn dann erst im Dünndarm freigeben. So soll Magenprobleben vorgebeugt werden.

Der alte Leitsatz: “Don’t try anything new on race day” scheint für die Elite nicht zu gelten.

Extra für @arne_running hab ich mich heut in mein zu klein geratenes Hannover Marathon Botschafter Shirt gequetscht und für das Foto gaaaaanz doll den Bauch eingezogen, aber pssssst??? . Danach wollten @rehspeck und ich die Startunterlagen abholen. Er kramte ganz galant seine Meldebestätigung raus und ich wunderte mich keine bekommen zu haben. Ein kurzer Blick in die Teilnehmerliste bestätigte dann seinen Verdacht, dass ich es doch glatt vergessen hab mich anzumelden….???? Da trainiert man vier Monate gewissenhaft und vergisst das Wichtigste…unglaublich. Nach viel Hin und Her auf der Messe habe ich dann doch noch meine Startunterlagen bekommen und kann nun ganz entspannt dem Sonntag entgegen blicken. Die liebe @julia_runs wird mich hoffentlich zu ner sub 2 Zeit ziehen?

A post shared by Mietze blogs about running (@boostthemietz) on

Erster Schreck in Hannover

Vom Treffen mit Arne ging es dann direkt weiter zur Messe rund um das schöne Rathaus in Hannover. Als Flo seine Meldebestätigung rauskramte, wunderte ich mich, dass ich überhaupt keine bekommen habe. Ich hatte auch keine Bestätigungsmail der Anmeldung und ahnte Böses. Ein Blick in die Teilnehmerliste bestätigte dann unseren Verdacht….

Da hatte ich doch glatt vergessen mich anzumelden!! Meine Güte, es ist ja wirklich viel los zur Zeit, aber wie kann man denn vergessen sich für einen Lauf anzumelden, bei dem man Botschafter ist…  Nun ja, Mietz kriegt offenbar die dümmsten Sachen hin und so begann ein kleiner Spießrutenlauf von Help Desk zu Mika Timing und wieder zurück, bis ich alles zusammen hatte um mich direkt vor Ort als Botschafter nachmelden zu können. Danach bummelten wir deutlich beruhigter über die kleine Messe. Direkt daneben war ein Areal für Kinder mit Hüpfburgen, Kletterfelsen und noch viel mehr aufgebaut.

Den Nachmittag verbrachten wir im Hotel und ich legte noch mal ein kleines Nickerchen ein. Abends trafen wir uns mit Julia und Gerald, zwei Freunden vom #Twitterlauftreff zum Essen. Nachdem wir bei der L’Osteria ausgelacht wurden als wir unseren Wunsch nach einem Vierertisch vorbrachten, landeten wir bei Vapiano. Eine kleine Pizza später waren wir allerdings immer noch hungrig und besuchten noch die lokale Gelateria. 1 Kugel Mamas Teigschüssel und Schokolade später, war mein süßer Hunger gestillt und wir machten uns auf den Weg zurück ins Hotel.

Später Start beim Halbmarathon

Beim Hannover Marathon werden verschiedene Distanzen angeboten. Ob 10 Kilometer, Halbmarathon, Marathon oder eine Staffel über die Marathondistanz – da ist für jeden was dabei.

Um die Gruppen gleichmäßig zu verteilen, starten die Halbmarathonis recht spät. Erst 11.15 Uhr sollten die 9000 angemeldeten Läufer über die Startlinie gehen. Vor uns waren die Marathonis und Staffelläufer dran und nach uns die 10 Kilometerläufer.

Kleiner Frühstücksfauxpas

Wir ließen uns also Zeit beim Frühstück und genossen das gute Angebot des Hotels. Als ich mir noch ein kleines Croissant mit Nutella reinpfiff, ließ Flo es nicht aus zu erwähnen, dass das genau das Falsche ist, was man vor einem Wettkampf essen soll…. Na ja, ich habs mir trotzdem schmecken lassen. Ich mein, was kann denn falsch sein an einem Croissant mit Nutella??

11.15 standen wir dann trotz Nutellacroissant pünktlich im Startblock. Hier trafen wir sogar noch die zwei anderen Marathonbotschafter Lisa und Sabrina. Julia hatte schon recht früh entschieden, dass sie nicht auf Zeit laufen wollte und da ich ja grad recht gut im Training war, wollte sie mich zu einer Sub 2h Zeit pacen. Übermütig wie ich war, bat ich sie dann doch auf 1.55h anzulaufen. Schließlich sind am letzten WE so viele tolle Bestzeiten beim Berlin Halbmarathon für meine Schützlinge vom Runners Point Run Club gefallen, dass ich mich leicht unter Druck gesetzt gefühlt habe?

Wenns läuft, dann läufts

Ganz auf Julia konzentriert startete ich also in meinen ersten Wettkampf seit dem Köln Halbmarathon im Oktober 2016. Der erste Kilometer war noch etwas eng, aber dann konnten wir recht frei laufen. Für die ersten 10 Kilometern brauchten wir gute 53 Minuten und waren somit direkt auf Kurs Sub 1.55h zu laufen. Die Stimmung auf der ersten Hälfte war nicht gerade herausragend, aber dadurch, dass die Marathonläufer schon durch waren, waren auch viele Hannoveraner an die hinteren Teile der Strecke umgezogen.

 

Auf der zweiten Hälfte war die Stimmung dafür wirklich bombe. Mir fiel es allerdings immer schwerer das Tempo zu halten und gleichzeitig meldete sich mein Magen immer deutlicher. Wir nahmen also etwas Tempo raus und liefen weiter. Ab Kilometer 17 zogen wir das Tempo dann nochmal deutlich an und Julia wies mir den Weg zum Ziel. Wie eine Flugbegleiterin zeigte sie mir alle Kurven und Verpflegungspunkte an? Auch wenn es mir zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr so gut ging, hatte ich doch noch Spaß?

Eine Zielsprint der nicht enden will

Als endlich die große Kuppel des Rathauses von Hannover zu sehen war, hatte ich allerdings wirklich die Nase voll, doch der Zielbogen wollte einfach nicht vor uns auftauchen…Der letzte Kilometer zog sich nochmal endlos lange hin und leider wurde hier auch die Laufstrecke etwas verengt, so dass ich öfter anderen Läufern in die Hacken trat und auch selbst mal angerempelt wurde. Kurze Zeit später hatten wir es aber geschafft und überflogen die Ziellinie nach 01:51:45 h.

Ziel Hannover Marathon
Ziel Hannover Marathon

Julia sah völlig unbeeindruckt aus, während ich erstmal in Ruhe durchatmen musste. Das Finisherbuffet lud auch zur ausschweifenden Fresserei ein und so gönnten wir uns erstmal etwas Obst, Apfelschorle und Erdinger. Jeder Teilnehmer erhielt einen Verpflegungsbeutel mit Schokobrötchen, Müsliriegel, Gummibärchen und Traubenzucker. Schön war, dass eine schon frankierte Postkarte drin war. So kann man direkt nach dem Lauf von seinen Heldentaten berichten 😀

Post-Race Übelkeit – bärgs

Nach dem Duschen meldete sich leider mein Magen wieder und so besuchte ich nach dem eigentlichen Lauf nochmal die Dixies….grrrr was war ich froh meine Feuchttücher eingepackt zu haben!

Flo fand ich nach etwas Sucherei und dann ließen wir uns erstmal am Maschteich nieder. Aufstehen wollte ich eigentlich nicht mehr aber 17.45 fuhr unser Bus vom Hauptbahnhof Richtung Berlin und den wollten wir schon noch erwischen.

Bäm Hannover hat mich alle gemacht…. Schon beim Start erreichte uns die Meldung, dass @arne_running heut ausgestiegen ist. Die Bedingungen waren Anfang April ungewohnt. 20 Grad und pralle Sonne auf der gesamten Strecke. Die Hannoveraner hatten aber vorgesorgt und in der zweiten Wettkampfhälfte gab es alle paar Kilometer einen Verpflegungspunkt. @julia_runs hat mich heut zu meiner zweitbesten je gelaufenen HM Zeit gezogen. Nach 1.51.45 lief ich ins Ziel und direkt weiter zu den Dixie Klos. Das Gel unterwegs ist mir leider doch nicht so gut bekommen. Ein großer Dank geh an Julia denn ohne sie wäre ich definitiv nicht so flott gelaufen. Am Ende wurde ich mit meiner ersten Wettkampfleistung in der W30 und einem neuen VO2Max belohnt. 48 hatte ich noch nie? So ich lieg jetzt noch nen bisschen am Maschteich und genieße die Sonne. Der @flixbus fährt erst in ein paar Stunden nach Berlin?

A post shared by Mietze blogs about running (@boostthemietz) on

Nach einer Portion Pommes von den Pommesfreunden und einem Chocolate Cheesecake Muffin von Starbucks war mir immernoch ziemlich komisch, wobei das vielleicht auch nicht die besten Post Race Verpflegung ist?, aber Salz, Zucker und Kohlenhydrate nachzufüllen macht schon Sinn:D

Leider war mir den ganzen Abend noch recht übel. Das schieb ich eher weniger auf als Nutellacroissant, sondern mehr auf mein fehlendes Tempotraining in der Vorbereitung. Wahrscheinlich hat mein Körper sich gedacht: Man! Was macht die denn jetzt für nen Scheiß?

Hannover Marathon kurz und knapp

Der Hannover Marathon bietet Läufern aller Leistungsklassen ein entsprechendes Angebot. Kinderläufe, Funläufe und die großen Distanzen: 10km, HM und Marathon können gelaufen werden. Die unkomplizierte Organisation und der geringe Preis begeisterte uns. Die Helfer waren motiviert und auch die Hannoveraner stehen den Berlinern zumindest auf der zweiten Streckenhälfte in nichts nach. Auch die Streckenverpflegung war 1A

Nicht so gut gefallen hat mir der Starterbeutel. Er ist leider recht schnell gerissen und war zudem einfach leer, bis auf ein Armband und ein Isostargel, welches bei mir sogar gefehlt hat. Die Verengung der Strecke am Ende des Laufes war ungünstig und hat mir ein paar Sekunden geklaut.

Persönliches Fazit

Was habe ich vom Lauf gelernt? Kurz und knapp: Ich bin anscheinend ne faule Sau!

Ohne jegliches Tempotraining in diesem Jahr an meine Bestzeit von vor 2 Jahren heranzulaufen (90s drüber) war schon ziemlich überraschend. Im Training laufe ich immer noch im 6.30er Schnitt? und kann mich irgendwie nicht aufraffen auch mal flotter zu laufen. Nun gut, vielleicht ist das mein Ziel für dieses Jahr!

Andererseits bin ich jetzt auch in die W30 aufgestiegen und wie ihr sicher wisst, werden manche Dinge einfach besser im Alter. Vielleicht gehört das Laufen auch dazu.

Folge Mietze:

Tierärztin

immerhungrige katzenverliebte fitnessverrückte Weltenbummlerin

3 Responses

  1. […] dem Hannover Halbmarathon startete das Jahr aber gleich mit einem Bang. Gepaced von Julia schaffte ich gleich meine […]

  2. Jahn
    | Antworten

    Hi Mietze,
    der Hannover Marathon gehört für mich inzwischen auch schon fest zum Programm.
    Da hätten wir uns ja auch mal über den Weg laufen können. 😉
    Aufgrund einer Verletzung aus dem letzten Jahr bin ich diesmal allerdings nur in der Staffel gelaufen.
    Trotzdem war es wieder ein tolles Event und der HAJ Marathon gehört meiner Meinung auf jeden Fall zu den besten Marathon-Strecken in Deutschland.
    Viele Grüße
    Jahn

    • Mietze
      | Antworten

      Was heist denn hier nur in der Staffel? Das muss man ja auch erstmal machen:-)
      Ja ich war wirklich überrascht. Ich glaube ohne das Botschafterprogramm hätte ich Hannover nie auf dem Schirm gehabt, aber so war es echt ne sehr schöne Überraschung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere