5 Tipps für sicheres Laufen im Dunkeln [mit Verlosung]

5 Tipps für sicheres Laufen im Dunkeln [mit Verlosung]

eingetragen in: Blog, Running | 5

Winterzeit …

Wenn du du morgens aufwachst ist es noch dunkel  ….

Während der Arbeit ist es dann hell …

Abends, wenn du dann Zeit für Sport hast ist es … richtig, wieder dunkel.

Wenn man im Winter seine Form halten will, muss man auch im Dunkeln raus. Aber machen wir uns nichts vor. Laufen im Dunkeln ist verdammt gruselig. Ich laufe oft am Mauerweg und da sind rechts und links Felder und sonst rein gar nichts. Da kann man sich schon mal fürchten.

Leider werden auch immer wieder Frauen überfallen und daher ist dieses Thema immer mehr in meinen Fokus gerückt. 

Wie du im Dunkeln besser gesehen wirst

Eines der einfachsten Accessoires für den Abendläufer sind wohl Reflektoren, Sie sind billig und in jedem Sportgeschäft zu erhalten. Einmal um den Arm oder den Fuß geklipst, bist du wenn du von einer Lichtquelle angestrahlt wirst schon gut zu sehen.

Etwas auffälliger sind Blinklichter. Noch immer sehr günstig lassen sich die Blinklichter quasi überall an der (Lauf-) Bekleidung anbringen. 

Gerade wenn du in der Stadt und an gut beleuchteten Wegen läufst, musst du nicht unbedingt eine Lauflampe dabei haben um besser gesehen zu werden. Da du selber ja aber auch nicht auf die Nase fallen willst, ist eine Lampe auch eine gute Idee (siehe unten)

Reflektierende Kleidung

Wer es ganz einfach haben will, der setzt auf reflektierende Kleidung. Der Trend der letzten Jahre geht bei den Herstellern dahin reflektierende Elemente und Abschnitte einzubinden. Von der leicht bis komplett reflektierender Kleidung kann man alles kaufen. Die Mädels auf dem Bild machen es genau richtig.

Sichtbarkeit
VIE RUN Jedis

Nutze eine Lampe

Bei aktiven Lichtquellen kannst du von 5 bis 200€ alles ausgeben. Abhängig ist der Preis vor allem von der Leuchtstärke der Lampe. Die Lumen geben dir einen Hinweis auf die Helligkeit des Lichtes. Je mehr, desto heller, pauschal bedeutet das auch je heller, desto teurer die Lampe. Aber es gibt auch Ausnahmen für die Nachtläufer mit schmalem Geldbeutel.

Allgemein hast du die Wahl zwischen einer Stirnlampe und einer Lampe, die vor der Brust getragen werden kann. Läufst du nicht oft im Dunkeln kannst du auch einfach eine Taschenlampe in die Hand nehmen. Für kürzere Läufe passt das auch.

Sichtbarkeit
Rehspeck mit dem Runlight

Run light von Decathlon

Decathlon ist bekannt dafür preislich erschwingliche und qualitativ gute Kleidung und Zubehör für den Hobbyathlethen zu produzieren. Das Run Light steht für mich allerdings wirklich sehr weit oben auf der Liste der Lauflampen. Anders als klassische Lampen wird es nicht am Kopf getragen, sondern mittels eines 3-Punkt Gurtes um den Oberkörper und über die Schulter geschnallt.Die Bänder sind individuell anpassbar und passen damit an jeden Läuferkörper.

Es gibt 3 unterschiedliche Lichtmodi von 90-250 Lumen, am Rücken ist der via USB zu ladende Akku montiert. Dieser dient der Lampe in Betrieb auch als Rücklicht und leuchtet rot, sodass man auch für nachkommenden Verkehrsteilnehmer gut sichtbar ist. Für nur 39.90€ bietet es alles was der Abendläufer benötigt.

Stirnlampe Silva Trailrunner 2 Bzw. 2X

Die Silva Trailrunner 2 ist mein aktueller Favorit wenn es um Stirnlampen geht. Die Schwedische Firma Silva steht für Outdoorzubehör das im schwedischen Winter getestet wird und erfreut sich bei Trailläuferm auch hoher Beliebtheit.

Sichtbarkeit
Die Trailrunner 2X von Silva

Die Trailrunner 2 und der Nachfolger 2x unterscheiden sich nur dadurch,dass die 2x via USB Akku betrieben wird, die Trailrunner 2 zieht aus 3 AAA Batterien ihre Energie. Die Lampe hat eine Stärke von 140 Lumen und 3 Leuchtmodi (leicht,stark und blinken). Dadurch, dass die Energiequelle an der Seite des Kopfbandes liegt, kann man die Lampe problemlos nach oben und unten drehen, ohne dabei die Position des Kopfes zu verändern – gerade im Gelände ein Vorteil. Die Lampe ist leicht und trägt sich sehr angenehm. Der UVP liegt bei 69,95€. Online findest du sie aber schon für 45€

Sei vorbereitet

Kommunikation ist alles

Wenn niemand weiß wo du bist, kann dich auch niemand suchen kommen!

Ich habe mir daher angewöhnt Rehspeck Bescheid zu sagen, wenn ich zu einer Laufrunde aufbreche. Ob Strecke, Distanz oder Tempo. Er weiß über alles Bescheid und vor allem auch wo er mich suchen muss, wenn ich mal nicht wie erwartet zu Hause auftauche. 

Verschiedene Uhren und Laufapps bieten inzwischen auch die Möglichkeit des Live-Trackings. Dabei kann in Echtzeit verfolgt werden wo der Läufer unterwegs ist. 

Auch das Handy sollte bei Läufen im Dunkeln nicht vergessen werden. Schließlich bietet es dir eine schnelle und einfache Möglichkeit um Hilfe zu rufen. 

Alarm Armband

Laufen im Dunkeln
(c) Alarn Armband

Der Bodyguard in Uhrenform ist vor allem für sportliche Frauen entwickelt worden. Stylisch in weiß oder schwarz und mit bunten Armbändern versehen, fällt er am Arm einer Sportlerin nicht auf. 

Das Armband ist im Notfall schnell griffbereit und kann über einen Knopf aktiviert werden. Das kleine Gerät piepst dann mit einer Lautstärke von 125 Dezibel. Das ist so laut wie ein Presslufthammer. 

Nicht nur im Falle eines Angriffes kann es gute Dienste leisten, sondern auch wenn man auf sich aufmerksam machen möchte, zum Beispiel nach einem Sturz. 

Es ist leicht und leicht bedienbar. Eine echt gute Sache, wenn man als Frau allein unterwegs ist und Angst hat. Das Geräusch ist nicht zu überhören und lockt hoffentlich helfende Mitmenschen an.

Für knapp 25€ kannst du das Alarmband hier kaufen oder auch gewinnen, wenn du bis zum Ende liest. 

Laufe in der Gruppe

Hast du so gar keine Lust oder auch Angst alleine laufen zu gehen, schließe dich anderen Läufern an. In den Großstädten gibt es sehr viele Laufcommunities, die sich vor allem über Social Media Kanäle organisieren Aber auch die klassischen Angebote von Laufvereinen oder ehrenamtlichen Laufgruppen solltest du dir anschauen. 

Wir laufen sehr gern mit verschiedenen Laufgruppen. Nicht nur, dass man dann nicht alleine ist, man ist auch immer extra motiviert, denn die Freunde möchte man ja nicht stehen lassen. 

Damit du dein Wintertraining ganz entspannt angehen kannst, habe ich ein Alarmband für dich. 

Möchtest du an der Verlosung teilnehmen musst du nur diesen Beitrag teilen und hier auf dem Blog kommentieren, für welchen Lauf du in diesem Winter trainierst.

Hinterlasse eine gültige E-Mail Adresse, denn nur so kann ich dich erreichen, solltest du gewinnen.

Mitmachen kannst du bis zum 24.12.2016.

 

Deine Mietze 

Merken

Merken

Verfolgen Mietze:

Tierärztin

… begeisterte Läuferin, Crazy Cat Lady, Fitnesstrainer, BodyPump Enthusiast und gnadenloser Kekskiller!

5 Antworten

  1. […] Sicheres Laufen im Dunkeln? Die Mietze bietet 5 Tipps gegen Unfälle und Verletzungen. […]

  2. Svenja
    | Antworten

    Hallo Mietze,

    guter Tipp mit dem Alarmband, das kannte ich bisher noch nicht!
    Ich möchte mich über den Winter fit halten, da ich im Februar am Surfer’s Marathon und am Elgin Valley Trail Run in Südafrika teilnehme. Beides “Spaßläufe” – nach Plan und auf neue Bestzeiten wird dann erst wieder ab März trainiert 🙂

    Viele Grüße,
    Svenja

    (www.hummeln-im-hintern.com)

    • Mietze
      | Antworten

      Liebe Svenja, du hast das Alarmarmband gewonnen:-)

  3. Floh
    | Antworten

    Für keinen bestimmten Lauf. Als nächstes steht der StrongmanRun an!

Bitte hinterlasse eine Antwort