Die um den Kirchturm laufen – Die Barmer GEK Halbmarathonstaffel

eingetragen in: Blog, Running, Wettkämpfe | 0

Als Berliner denkt man eigentlich alle Läufe in und um Berlin zu kennen. Als ich nun von unseren Runnerspoint Run Club Trainerkollegen gefragt wurde, ob ich bei der Barmer Gek Halbmarathonstaffel in Potsdam einspringen will, habe ich gleich die Mietze nach ihrer Meinung gefragt. Beim Schlösserlauf in Potsdam lief sie ja schon öfter und kennt eigentlich alle Events hier im Umkreis. Doch zur Barmer GEK Staffel fielen ihr auch nur 3 große Fragezeichen ein. Damit war ich auch nicht schlauer, aber sagte einfach mal spontan zu.

Der Wettbewerb

streckeBarmerCityNight
Strecke der HM Staffel

Die Halbmarathon Staffel findet am Bassinplatz in Potsdam statt. Ein Team von 5 Läufern rennt je 4,2195km auf einem Rundkurs um die Kirche Peter und Paul am Bassinplatz und die Übergabe erfolgt klassisch mit einem Staffelstab. Gestartet werden kann als Männer-,Frauen-, Mixed- oder Firmenstaffel.

Die Runners Point Abordnung startete in der Männer-, Frauen- und Firmenwertung. Eigentlich sollten meine Staffel eine Mixed Staffel bilden,aber da uns kurzfristig eine Frau ausfiel und man in der Mixed maximal 2 Männer haben durfte, meldeten wir uns auf die Firmenstaffel um.

Die Besonderheit und Schwierigkeit des Kurses liegt daran, dass jede 1 Kilometer Runde 15 Kurven aufweist und der Kurs dadurch stark dreht. Das bedeutet, dass man den Rhythmus des Laufens immer wieder etwas unterbricht und den Topspeed eigentlich nur auf der Zielgerade erreicht

Das Rennen

Um 19.00 Uhr startete bei noch immer warmen 25 Grad das Rennen und ich war als Startläufer auserkoren worden. Wie immer wuselt es am Start und durch die ersten beiden Rechtskurven gleich zu Beginn war es schwierig seine Position zu halten und frei durchzukommen. Mein Mittel dagegen war Tempo und nach gut 300m zeigte die Uhr 3:30er pace an. Als sich das Feld gelockert hatte, machte ich ein bisschen langsamer und versuchte die Kurven so eng wie möglich zu laufen. Ich hatte es kaum realisiert und schon war die erste Runde vorbei.

Die zweite Runde lief gut, ich konnte 1 Läufer einholen und ging in Runde 3. Jetzt begannen die Überholvorgänge und damit der etwas mühsame Part, denn leider hielten sich die “langsamen” Läufer nicht an die Vorgabe rechts zu laufen und uns schnelleren die Innenbahn zu lassen.

Daher war die dritte auch meine langsamste Runde (4:04) , obwohl ich es schaffte noch 2 Läufer einzuholen. Bei Runde 4 war ich froh, denn die Beine brannten schon richtig und das ewige Überholen war nervig. Auf der Zielgeraden machte ich nochmals Tempo, lief die Schleife und übergab nach 16:08min (3:50er pace) an meine Kollegin Sarah.

Am Ende stolz

Einstweilen war die Männerstaffel auf Platz 2 vorgelaufen und kämpfte um Platz 1, während die Damen zwischen Platz 2 und 3 liefen. Den Platz meiner Firmenstaffel konnte ich nicht wirklich ausmachen, da einfach so viele Leute durcheinander liefen. Nach Wasser und ein paar Stücken Melone war ich an der Strecke und feuerte meine Teamkollegen Sarah, Florian, Katrin und Moritz an und natürlich auch unser Männer- und Frauenteam.

Die Herren belegten nach einem spannendem Kampf gegen das Go To Run Team in 1:16:22h den Zweiten Platz. Das Frauenteam holte in 1:32:53 Platz 3 und war somit auch einen Treppchenplatz. Meine Firmenstaffel freute sich in 1:27:38h über Rang 6.

14191883_1114938938571203_1025555499_o
Die Firmenstaffel (Flo musste schon weg)

 

Alles in allem war es ein netter kleiner Lauf (150 Staffeln a 5 Läufer) im Herzen Potsdams. Die Staffelvariante ist mal etwas neues auch wenn der Kurs wirklich stark dreht und man den Topspeed nur schwer halten kann.

Folge Rehspeck:

Key Account Manager

11 x Marathon Finisher,Immer und überall Läufer. 2:57h Marathon PB. Läuft 2018 in Valencia, Berlin, Kopenhagen. Running the Six: Berlin,Boston,Chicago ✔ NYC,LDN,TKY to be done.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere