Eine Ode an das Onlineshopping!

eingetragen in: Blog, Kolumne | 6

Ich hasse shoppen! Genau, da habt ihr es. Nicht jede Frau mag shoppen!

Es dauert ewig im Laden die richtigen Teile rauszusuchen. Wenn man alleine ist, muss man sich ständig an- und auspellen, weil die gewohnte Größe natürlich niemals passt. Im Winter trägt man vier Lagen Klamotten extra mit sich rum und jedes Mal stehen einem die Haare zu Berge, nachdem man den dicken Wollpulli über den Kopf gezogen hat. Am schlimmsten aber ist, dass es so unglaublich voll ist und man wenn man Pech hat quer durch den Laden geschoben wird.
Shoppen und ich, wir werden wohl nie Freunde. Aber Gott sei Dank muss ich nicht nackig rumlaufen, denn das Internet hat uns nicht nur Wikipedia und Cat Content gebracht, sondern auch die wunderbare Welt des Onlineshoppings.

Warum sich Online-Shopping lohnt

Fakten, Fakten, Fakten! Das gibt’s beim Online-Shopping! Jeder, der weiß was er will wird hier fündig. Nach Größe, Marke und Produktart filtern geht mit einem Klick. Selbst nach Farbe filtern ist inzwischen kein Problem mehr. Das lästige Streifen durch den Laden entfällt! Man muss sich nicht mehr von der Adidas- in die Nike-Ecke schieben, weil natürlich jede Marke seinen eigenen Bereich im Laden hat. Ich kann online direkt alle Produkte nebeneinander betrachten und mich entscheiden.

Zwischenablage01
(c) Netzshopping

Auch preislich liegt der Online-Shop deutlich vor den lokalen Händlern. Das Anmieten der teuren Verkaufsfläche fällt weg und ermöglicht daher einen günstigeren Produktpreis.

Mit Leichtigkeit kann man, wenn man sich bei der Größe nicht sicher ist, zwei Größen bestellen und die nicht passende zurück schicken.

Bezahlen muss man meist auch nicht direkt, sondern kann sich die Sachen erstmal zu Hause in Ruhe anschauen. Das ist ähnlich meinem Prinzip beim echten Shoppen! Wenn ich darüber nachdenke etwas zu kaufen, trage ich es meist während des gesamten Ladenaufenthalts mit mir herum. Wenn es sich am Ende auch noch gut anfühlt und mir gefällt, wird es gekauft!

Der beste Vorteil ist allerdings, das man beim Shoppen im Schlafanzug auf der Couch liegen und sich durch die neusten Kollektionen klicken kann. Egal ob du gekämmt bist oder einen Zahnpastafleck auf dem Shirt hast. Online-Shopping geht immer!

Das Manko des Online-Shopping

Kaufst du im Laden, hast du die Sachen sofort. Kaufst du online musst du meist 2-7 Tage warten ehe das Päckchen bei dir eintrudelt. Das kann die Freude schon mal ordentlich schmälern, denn ich bin eher ein Typ, der Dinge sofort tun und auch sofort haben will.

Möchtest du ein besonderes Schnäppchen machen und bestellst in einem dir nicht bekannten Onlineshop kann es passieren, dass du an schwarze Schafe der Branche gerätst und einem Betrüger auf den Leim gehst. Diese Fake-Websiten sind heutzutage täuschend echt gemacht und leider fallen immer wieder gutgläubige Menschen auf sie rein.

Versandkosten kommen beim Online-Shopping meist dazu, doch viele bekannte Händler, wie Runner’s Point und Decathlon bieten inzwischen das Click & Collect an, bei dem die bestellten Dinge an die nächste Filiale geliefert werden. So spart man sich die manchmal doch recht hohen Versandkosten und lässt die Waren direkt an die Filiale liefern. Ist sie angekommen, wird man benachrichtigt und kann sie entweder direkt abholen oder aber auch da lassen, wenn es doch nicht gefällt!

Wo die Mietze online shoppt

Ich kaufe vor allem meine Laufkleidung online. Am Donnerstag sollte wieder ein kleines Päckchen von Adidas bei mir eintreffen. Aber auch die Online-Shops von Nike und Puma bieten oft gute Angebote. Ich warte ja immer noch drauf, dass die Nike Speed Tight endlich mal billiger wird! Ich kann warten und im richtigen Moment zuschlagen!:D

Vergleichsportale, wie Netzshopping werden immer beliebter Hier kann man auf einer Website Produkte verschiedener Marken vergleichen und sich dann für das günstigste entscheiden.

Auch Runner’s Point und Decathlon werden von mir regelmäßig besucht, da man hier oft besondere Schnäppchen finden kann.

Was du nicht online kaufen solltest

Eine Ausnahme zu meiner Onlineshop-Liebelei gibt es allerdings. Laufschuhe! Beginnst du gerade mit dem Laufen oder hast eine lange Pause hinter dir, solltest du deine Schuhe definitiv im Laden mit einer kompetenten Schuhberatung kaufen. Hier fällt mir vor allem Runner’s Point und Karstadt Sport ein.

Ob der Schuh für dich geeignet ist, merkst du eigentlich erst beim Anziehen und manchmal auch erst nach den ersten gelaufenen Kilometern. Im Laden hast du die Möglichkeit ihn wenigstens kurz zu probieren.Viele Läden haben inzwischen auch eine kleine Laufbahn, die zum kurzen Flitzen einlädt. Das Umtauschen von getragenen Laufschuhen ist bei Runner’s Point noch 6 Wochen nach dem Kauf möglich. Diesen Service bietet kein Onlinehandel.

Bist du schon ein versierter Läufer und weist welche Schuhe du brauchst oder möchtest du dir einfach nur das gleiche Modell nochmal kaufen, kannst du getrost auf den Onlineshop zurückgreifen.

Wo kaufst du denn den Großteil deiner Laufkleidung ein? Hast du noch einen besonderen Tipp, wo man Schnäppchen machen kann? Hinterlasse einfach einen Kommentar! 🙂

Folge Mietze:

Tierärztin

immerhungrige katzenverliebte fitnessverrückte Weltenbummlerin

6 Responses

  1. Nicole
    | Antworten

    Hallo,

    ich liebe Online-Shopping ebenfalls. Mir sind die Geschäfte meist zu überfüllt, zu viele Touristen und unhöfliche Menschen, lange Wartezeiten an der Umkleide, etc. – da habe ich meistens immer schnell keine Lust mehr. Auch das Problem, dass es zB in Flensburg so wenig Läden gibt, ist ein Grund warum ich immer online shoppe.

    Was gibt es praktischeres als die Sachen zu hause anzuprobieren und dann ganz nach dem Motto „Take or Toss“ stundenlang anschauen zu können und kinderleicht wieder abzugeben. Sogar ohne ewige Wartezeiten.

    Aber bei Laufschuhen muss ich dir recht geben – dort sollte eine kompetente Beratung nicht fehlen!

    Ganz liebe Grüße
    Nicole von http://www.bluetenschimmern.com

    • Mietze
      | Antworten

      Hi Nicole. Das lange Warten an den Umkleidekabinen habe ich ja schon total vergessen…Das schlimme Licht allerdings nicht lach. In Berlin haben wir natürlich eine größere Auswahl als du in Flensburg, aber das ist eigentlich fast noch schlimmer, weil man dann ewig rumbummelt ohne was zu finden!:D

  2. Thomas
    | Antworten

    Jupp, ich bin mitlerweile auch viel häufiger an der Packstation anzutreffen als im Einkaufscenter. Wenn es möglich ist lasse ich mir Artikel aber auch zum Abholen in eine Filiale liefern – man spart dabei übrigens immer die Versandkosten! Ein weiterer Vorteil ist auch, dass man online meist noch auf ältere Kollektionen zugreifen kann. In den Stores liegt in der Regel immer nur die neueste Kollektion aus. Eines meiner Lieblingslaufshirt ist z.B. von Adidas aus der Response-Serie, aber nicht aus der aktuellen. Im Laden gibt’s die nicht mehr, aber online hab ich mir von div. Händlern noch welche in unterschiedlichen Farben besorgen können 🙂 Ganz wichtig, wie du’s auch erwähnt hast, ist aber wirklich dass man seine Größe kennt – vor allem weil die je nach Marke unterschiedlich ausfällt! Während mir Adidas-Shirts in Größe L reichen muss es bei Asics schon mindestens XL sein. Und ja, die Schuhberatung bei Runner’s Point ist wirklich zu empfehlen, dagegen nicht zu empfehlen ist etwa die bei Intersport. Wobei (um fair zu bleiben) das natürlich wohl auch von der Filiale abhängt, ich jedenfalls habe dort schlechte Erfahrungen gemacht.

    • Mietze
      | Antworten

      Ui das mit den älteren Kollektionen hatte ich glatt vergessen, aber das stimmt natürlich. Der Rehspeck ist immer auf der Suche nach alten Boston Boost Modellen von Adidas, weil das seiner Meinung nach der beste Schuh ever ist!

  3. Michael Schmidt
    | Antworten

    Hallo,
    ich kaufe mittlerweile auch fast alles online. Hauptgrund für mich ist aber das ich bis zum nächsten Fachgeschäft mindestens 40km, eher 60km fahren muss. Wenn ich das dann noch auf den Händlerpreis draufrechne wird mir schwindlig.
    Online kaufe ich am liebsten bei „Jogging-point.de“ oder bei „21run.com“. Da gibt es auch sehr gute Angebote.
    Am liebsten kaufe ich ja die Auslaufmodelle. Ich muss nicht die neusten Modelle haben. Farben sind sowieso egal und im 2. Jahr veraltet und länger wie 2-2,5 Jahre hält bei mir sowieso kein Schuh. Aktuell habe ich 5 Paar Schuhe (Wettkampf, Training, Trail usw.) und bei einer Jahreslaufleistung von ca. 2000km ist beizeiten Schluß mit lustig.
    Bei den Laufsachen trage ich als Mann sowieso bis es nicht mehr geht und auch hier kaufe ich, wenn nicht vorher dringend nötig, Wintersachen im Frühjahr und die Sommersachen im Herbst. Auf Grund der Farbänderungen passt sowieso nichts zusammen. Laufen wie ein Clown, aber auch das ist mir egal. Hauptsache es passt und erfüllt den Zweck.

    • Mietze
      | Antworten

      Ui ja die beiden Internetseiten kenn ich auch und benutze sie gern. Vor allem 21run.com hat meist gute Schnäppchen. Hehe laufen wie ein Clown ist in, hab ich gehört:D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere