Adidas Runners Berlin revisited

eingetragen in: Blog, Running | 1

Es hat ein bisschen gedauert, aber wir hatten euch im Dezember im Rahmen unsere Laufcommunities Serie versprochen, dass wird uns aufgrund der Änderung von BoostBerlin zu Adidas Runners nochmals letztere anschauen werden und da wir gerne unsere Versprechungen halten, gibt es hier jetzt das versprochenen Update.

Wir erinnern uns kurz zurück

Im November 2015 ging Boost.Berlin in die Winterpause bis zum Februar 2016 baute Adidas das gesamte Setup um. Mit der Runbase eröffnete am Schleusenufer 4 in Kreuzberg eine neue Anlaufstelle für alle, die neben dem Laufen auch etwas für ihre körperliche Fitness tun wollten (Stichwort Ganzheitlicher Ansatz). Es wurden nun auch Kurse zur Kräftigung und Yoga angeboten.  Auch die bei Boost beliebte Struktur der Kiezläufe wurden anfänglich gekippt und alle Läufe starteten an der Runbase. Mit Katharina Hoffman und Fab gab es nun 2 Captains, die die immer größerer werdende Community bändigen sollte.

12705761_10205622357053888_7981695153403988912_n

Man muss sagen, dass es am Anfang ein bisschen im Getriebe geknirscht hat. Die Runbase, so toll sie als Location auch ist, liegt nun leider im Osten der Stadt und ist daher für Süd-,Nord- und West-Berliner nicht ohne eine längere Fahrt zu erreichen. Dazu waren die Kiezruns einer der großen Pluspunkte – direkt vor der Haustür zu laufen ist natürlich sehr attraktiv und dazu ist der Mensch ein Gewohnheitstier und reagiert meist wenig euphorisch auf Veränderungen. Es ist markentechnisch immer schwer ein global gedachtes Konzept lokal zu adaptieren. Daher gab es auch ein paar lange Gesichter und einige wenig euphorische Meldungen (darunter war auch ich), als das Projekt anlief.

Die Community will`s und kriegt`s

Das Feedback nahmen sich die beiden Captains zu Herzen und so wurde auf die Wünsch der Community eingegangen. So wird nicht mehr nur von der Runbase gelaufen. Aktuell (Stand Juni 2016) findet Mittwoch und Freitag der Teamrun West von Adidas Performance Store in der Tauentzienstraße statt. Am Montag startet der Mitte Monday in der Dorotheenstraße bei der HU. Mittwoch wird ebenso von der Football Base an der Uferstraße 8 in Wedding gelaufen. Ganz neu ist der Teamrun South jeden Dienstag, Treffpunkt ist hier der Runner’s Point Store im Boulevard Steglitz. Auch relativ neu ist der Women´s Run am Montag vom Performance Store. Dazu findet am Wochenende immer ein Long Run statt, der jede Woche andere Ecken von Berlin erkundet.

Bei Runs von der Runbase und der Base in Wedding kann man nach dem Run duschen, bei den anderen Läufen gibt es entweder Schließfächer oder eine anderen Möglichkeit Dinge zu hinterlegen. Das Programm in der Runbase verdient ebenfalls Erwähnung, hier gibt es z.B. Kurse wie School for Runners oder Yoga for runners wo ihr neue Trainingsreize setzen könnt. Zwei tolle Angebote in der Runbase sind einerseits der Medic Monday, wo ein Sportarzt für Fragen und Beratung vor Ort zur Verfügung steht. Und andererseits der Brain Friday an dem es Vorträge zu Themen wie Ernährung, Lauftechnik und ähnliches gibt.

Neben all diesen Angeboten haben Mitglieder die Möglichkeit eigene Memberruns anzubieten und quasi selbst anderen ihre Lieblingsstrecken zu zeigen.Diese Möglichkeit wird auch gerne genutzt. Ich war das letzte mal z.Bsp. in Tempelhof mit dabei.

Wie wird man Mitglied der Adidas Runners?

Eigentlich hat sich nicht so viel verändert. Man registriert sich als Member auf www.adidasrunners.de (Ein Facebookzugang wird benötigt) und man hat somit Zugang zum Tracker. Im Tracker findest du alle Infos zu stattfindenden Läufen und Workouts und hier kannst du dich auch zu den Veranstaltungen anmelden. Zu jeder Veranstaltung gibt es auch einen Link zum passenden Facebook Event, wo dann mehr Einzelheiten (Strecke,zusätzliche Infos usw.) gepostet werden und man auch Fragen stellen kann.

Mit deinen Aktivitäten sammelst du Punkte und über die Punkte erreichst du Levels. Für jedes Level gibt es Goodies – Das erste ist das begehrte Adidas Runners Shirt.

Bevor du offiziell auch Member wirst, steht das Captains Gespräch mit Fab oder Katharina an. Alle deine AR Läufe vor dem Gespräch zählen natürlich schon für den Tracker, sind aber erst nach dem Gespräch dort sichtbar. Die beiden Captains posten immer regelmäßig, wann es dafür Termine in der Runbase gibt, bzw. könnt ihr das auch bei einem der Läufe, an denen Sie teilnehmen machen (Bei Fab z.B. der Mitte Montag oder Wedding Wednesday).

Das Ziel des Captains Interview ist einerseits von Seiten der Captains euch kennen zu lernen und andererseits abzuklären, was ihr euch erwartet, wo eure Ziele liegen und wie AR euch helfen kann. Danach bist du voller Member und siehst deine Punkte, deine City Ranking und dein europäisches Ranking. Doch halt – europäisches Ranking? Richtig, denn das AR Konzept wurde nun ausgeweitet, die deutschen Schwestercommunities in Frankfurt, Hamburg und München firmieren nun ebenso unter AdidasRunners wie auch die ausländischen Ableger in z.B. Wien oder Moskau. Und die Schwestercommunities besuchen sich auch immer wieder gerne gegenseitig, eine Abordnung von Paris war schon in Berlin und umgekehrt, dazu sind die Wiener auch immer wieder hier.

Laufen bei AR – Schnell aber mit 6:00+ Club

Ich habe mich nun schon mehrmals zum Mitte Monday und den Teamrun West gewagt. Einer der Hauptkritikpunkte an boost war ja immer, dass die Läufe fast nie in der angesagten Pace gelaufen wurden. Um ehrlich zu sein: Die Pace wird immer noch nicht durchgehend eingehalten – ich laufe ja eher in der schnellen Fraktion und da wird aus der angesagten 5:00er gern auch mal ne 4:45er pace. ABER: Dadurch, dass die Läufe inzwischen größer sind, gibt es mehr Gruppen und nicht mehr nur eine- damit ist die Pacerange auch weit größer. Beim letzten Lauf am Montag gab es mit 5:00/5:15/5:30/5:45/6:00+ insgesamt 5 Pacegruppen.

Dazu wurde nun auch der 6:00+ Club ins Leben gerufen. D.h. wenn du 6:00min/km oder langsamer läufst, gibt es nun immer eine Pacegruppe für dich. Wir hätten diese Ankündigung auch gerne einem Test unterzogen, aber da Mietze sich an der Pfote verletzt hat, können wir Dir kein direktes Feedback liefern. Was ich aber von Teilnehmern meiner Läufe bisher erfragen konnte war,dass hinten die pace wesentlich besser eingehalten wird und man brav die 6:00 läuft.

Der freundschaftliche Charakter der schon boost auszeichnete ist geblieben. Man kennt sich, wird auch immer freundlich begrüßt und hat das Gefühl, dass sich die Leute freuen, dass man da ist. Es erscheint weniger steif und durchgetaktet als beim Mitbewerb aus Beaverton und man hat das Gefühl, dass die Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge, die aus der Community kommen auch angenommen werden.

Wenn du vom Wolkenbruch erwischt wirst,kannst du auch in den Brunnen
Wenn du vom Wolkenbruch erwischt wirst, kannst du auch in den Brunnen

 

Fazit:

Die Adidas Runners hatten aufgrund des Übergangs von boost anfangs noch ein bisschen mit dem Setup zu kämpfen und es dauerte, bis es sich eingroovte. Aktuell läuft es gefühlt rund und es werden immer noch neue Aktivitäten, wie der TEAM RUN SOUTH hinzugefügt, um den Bedürfnissen zu entsprechen.

Die zusätzlichen quer über Berlin verteilten Läufe bieten nun jedem eine Alternative ohne massive Anreise zu den Runs zu kommen. Wer es zu den Trainings in die Runbase schafft, dem wird ein reichhaltiges Angebot an Kursen geboten.

Das Community Feeling wird Groß geschrieben, es ist zwar alle organisiert aber nicht so straff und die zwischenmenschliche Komponente wird groß geschrieben. Es wird immer wieder aktiv versucht die Member zu vernetzen und gerade, wenn eine der Schwestercommunites zu Gast sind, laufen die AR zur Hochform auf.

Der 6:00 Club ist eine gute Idee, auch fortgeschrittene Anfänger mitzunehmen. Ich denke aber, dass es sinnvoll wäre, auch eine 6:30 Gruppe aufzumachen. Ich weiß, dass der Performance Gedanke bei AR sehr stark ist und einige dadurch abgehalten werden zu kommen, denn auch 6:00min/km ist für viele schon eine Ansage.

Wir sind gespannt, wie sich die Adidas Runners weiter entwickeln und werden den Prozess weiter verfolgen.

5x5 staffel
Die AR bei der 5x5km Wasserbetriebe Staffel (Foto by Hannes Glawe)
Folge Rehspeck:

Key Account Manager

11 x Marathon Finisher,Immer und überall Läufer. 2:57h Marathon PB. Läuft 2018 in Valencia, Berlin, Kopenhagen. Running the Six: Berlin,Boston,Chicago ✔ NYC,LDN,TKY to be done.

  1. […] Adidas Runners Berlin revisited – 22. Juni 2016 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere