Mietze meets Runifico!

eingetragen in: Blog | 1

Laufblogger gibts inzwischen wie Sand am Meer. Damit ihr euch nicht selber dusselig suchen müsst, stell ich euch in den nächsten Monaten Blogger vor, deren Artikel sehr lesenswert sind und die einfach nur Spaß aufs Laufen machen.

Die 2 Jungs von Runifico stellten sich bereitwillig als erste Versuchskaninchen zur Verfügung! Bei ihnen bekommst du das geballte Wissen übers Laufen in kleinen mundgerechten Häppchen serviert. Von Tipps zum Laufen im Dunkeln bis zu den Top 10 Effekten des Laufsports…jeder Aspekt wird hier kurz und knackig beleuchtet. Also hört euch an was die Jungs zu sagen haben 🙂

Runifico

Wie heißt euer Blog und wo ist er zu finden?

Unser Blog heißt Runifico und du findest ihn im Internet unter www.runifico.com. Gestartet sind wir mit unserem Projekt im September 2015.

 

Stellt euch kurz vor!

Wir sind Dirk und Marko aus Berlin – beide in Berlin geboren, beide 43 Jahre alt und Freunde seit der Schulzeit. Dirk ist Jurist, Marko Kommunikationswirt – und beide haben wir in den vergangenen Jahren beruflich viel mit Online-Marketing zu tun gehabt.

Warum bloggt ihr?

Zuerst einmal, weil es uns Spaß macht. Nachdem wir beide jahrelang für Arbeit- und Auftraggeber gearbeitet haben, fanden wir, dass es an der Zeit ist, mal was Eigenes zu tun. Das Bloggen ist für uns ein kreativer Ausgleich zur manchmal recht eintönigen Arbeit. Außerdem laufen wir gerne und interessieren uns ganz generell für den Laufsport – naheliegend, dass wir dieses Thema nun auch für unseren Blog gewählt haben.

Welche Inhalte stellt ihr euren Lesern zur Verfügung?

Heutzutage hat ja keiner mehr richtig Zeit für irgendwas. Alles wird schneller, alles wird mobiler – das kann man finden wie man will, auf jeden Fall muss man es berücksichtigen, wenn man Leser gewinnen möchte (außer man arbeitet bei der ZEIT). Entsprechend verpacken wir die vielen vielen Themen, die der Laufsport bietet, in handliche, schnell konsumierbare Artikel.

Wir machen das anhand von Top 10-Listen, was tatsächlich immer sehr gut funktioniert. Dabei richten wir uns an alle, die grundsätzlich am Laufsport interessiert sind – egal, ob jemand Tipps für die richtige Ausrüstung braucht, weil er mit dem Laufen gerade anfängt oder ob jemand Motivation sucht, weil er seinen 25. Marathon vor Augen hat und sich – wie schon 24 Mal zuvor – fragt, warum er diese Schinderei eigentlich auf sich nimmt.

Für 2016 steht auf unserer Agenda, uns inhaltlich noch breiter – und kompetenter – aufzustellen. So haben wir Gespräche mit Physiotherapie-Zentren und Orthopäden geführt, die ihr Wissen mit uns teilen werden, indem sie beispielsweise darüber schreiben, wie man sich richtig dehnt, warum Warm ups und Cool downs so wichtig sind oder wie beispielsweise ein Sprunggelenk funktioniert.

Außerdem planen wir eine Kolumne mit einem unentdeckten „Schriftsteller-Rohdiamanten“, den wir bei seiner Transformation vom Fernseh-Sportler zum aktiven Läufer begleiten.

Es wird lehrreich, es wird spannend, es wird lustig – wir freuen uns sehr auf die neuen Inhalte und darauf, unsere Leser noch vielfältiger zu begeistern.

Welchen Stellenwert nimmt Laufen in eurem Leben ein?

Schon einen ziemlich großen, ohne dabei zu übertreiben. Wir sind beide Familienväter und stecken mitten drin im Berufsleben. Trotzdem versuchen wir, jede freie Minute fürs Laufen zu nutzen – was leider häufig zu „unmöglichen Uhrzeiten“ stattfinden muss. Das Schöne am Laufen ist ja, wir haben das auch schon auf unserem Blog thematisiert, dass Laufen dich wirklich glücklich macht – kurzfristig, wenn du morgens gar keine Lust zum Aufstehen hattest, dich unter der Dusche aber wieder großartig fühlst und langfristig, weil du ausgeglichener bist und gesund bleibst.

Gern auch ganz utopisch gedacht: welche (Einstellungs)Veränderung würdet ihr gern mit eurem Blog voranbringen?

Ui … Einstellungen zu verändern ist mit das Schwierigste und Langwierigste, das es gibt – das wissen wir von unserer Tätigkeit in Marketing und Werbung. So hoch wollen wir gar nicht greifen. Die Absicht hinter unserem Blog ist, dass wir unsere Leser mit unseren Beiträgen unterhalten, informieren und eventuell sogar motivieren, mit dem Laufen einfach mal anzufangen oder sogar mal einen Marathon zu laufen.

Auf welchen Kanälen können unsere Leser euch folgen?

Neben der Webseite findet man uns bei Twitter, bei Facebook und bei Instagram und wir freuen uns wirklich über jeden einzelnen Follower 😉

Gibts sonst noch was, was ihr sagen möchtet?

Unbedingt: Wir haben für unsere Leser einen Adventskalender gebastelt, der auf unserem Blog vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag ein neues Produkt vorstellt. Als Anregung für Weihnachtsgeschenke oder auch, um sich selbst mal wieder zu beschenken. Und wir haben vielen unserer Partner, die wir in diesem Zusammenhang vorstellen werden, kleinere und größere Geschenke abgeschwatzt. Diese bündeln wir in einem mittlerweile doch ziemlich großen „Runifico-Überraschungspaket“, welches wir unter unseren Leserinnen und Lesern verlosen werden – weitere Details gibt es ab dem 1. Dezember auf unseren Social Media-Kanälen (siehe oben).

Und „Danke“ wollen wir natürlich auch sagen – dafür, dass du dich für uns interessierst und uns deine Fragen gestellt hast. Wir freuen uns sehr über den Austausch und die Vernetzung mit anderen Laufbegeisterten

Falls ihr nun Lust auf mehr habt, schaut bei Runifico vorbei! Die Jungs haben auch grade eine tolle Adventskalender-Aktion am Laufen!

Runifico läuft

 

Folge Mietze:

Tierärztin

immerhungrige katzenverliebte fitnessverrückte Weltenbummlerin

  1. Markus
    | Antworten

    Eine schöne Aktion! Vorher dachte ich, Runifico wären zu dritt – hups!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere